Thomas Prinz ist seit 2001 diplomierter Physiotherapeut. Der Vater von fünf Kindern absolvierte seine Ausbildung an der Akademie für Physiotherapie in Wels. Von April 2002 bis März 2014 arbeitete er an der orthopädischen Abteilung im Linzer Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern. Zusätzlich war er als freiberuflicher Therapeut – unter anderem in eigener Praxis – sowie im Heeresspital in Hörsching tätig.

Thomas Prinz verfügt über eine Reihe von Zusatzausbildungen: Manuelle Therapie nach dem Maitland-Konzept (Level 1 und 2), Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos sowie Behandlungskonzepte mit K-Taping. Seinen fachlichen Schwerpunkt auf dem Gebiet der Sportphysiotherapie und  aktiven Rehabilitation vertiefte er im Laufe der letzten Jahre mit mehreren berufsbegleitenden Kursen und Lehrgängen im Rahmen des ESP-Education Netzwerks.