Beschreibung

Unter einer Skoliose versteht man eine angeborene Erkrankung der Wirbelsäule. Sie tritt meist im Kindes- und Jugendalter auf und betrifft Mädchen etwas häufiger als Knaben.

Symptome

Eine Skoliose ist primär nicht schmerzhaft. Die Erkrankung äußert sich durch eine Seitenabweichung der Wirbelsäule von der Längsachse, bei der es zu einer Verdrehung der Wirbel und einer Verformung der Wirbelkörper kommt.

Ursachen

Der Beginn der Skoliose ist schleichend und es treten nur selten Schmerzen auf. Daher sind jährlich durchgeführte Vorsorgeuntersuchungen vom Schularzt notwendig.

Therapie

Die Behandlung reicht von Physiotherapie bis hin zu operativen Eingriffen, welche aber nur in seltenen Fällen notwendig sind. Wird keine Therapie durchgeführt, verschlechtert sich die Skoliose zunehmend und es kommt zu Schmerzen und Abnützungserscheinungen (Arthrose) der Wirbelgelenke und Bandscheiben.